...Last Time... b {color:#CC6699;} i {color:#CC6699;} u {color:#CC6699;}
Einfach nur happy oder doch euphorisch?

Also mir gehts einfach nur gut! Ich fühle mich super und richtig unbeschwert, wie schon lange nicht mehr. Heute morgen war ich joggen-ein ganz tolles Gefühl! Kennt ihr das auch? Man läuft einfach nur für sich, nicht für die Freunde, die Kollegen oder Menschen, die einen täglich umgeben. Da gleich neben meinem Haus ein schöner Waldweg ist, muss ich nicht allzu weit laufen, um diese Art von "Freiheit" zu spüren. Die ganze Konzentration besteht darin, einen Fuß vor den anderen zu setzen und einfach nur die frische Luft einzuatmen(zum Glück lebe ich nicht mitten in einer Großsstadt). Ich kann dabei alle Gedanken sortieren und wenn es etwas gab, was mich davor aufgeregt oder einfach nur sehr geschäftigt hat, dann ist es nun verschwunden oder vollkommen gleichgültig(jedenfalls für einen Moment *g*). Ich fühle einfach eine Leichtigkeit- das braucht doch schließlich jeder! Außerdem weiß ich jetzt, dass alles, was in den letzten Wochen und Monaten mit mir passiert ist, alles seinen Sinn hatte- sonst wäre ich jetzt nicht um einiges schlauer geworden *g*. 

Ja, eine Abfuhr ist nicht so leicht zu verdauen, vor allem nicht, wenn sie von einem Menschen kommt, der einen festen Platz in deinem Herzen eingenommen hat. Aber auch der Zustand, den man "Liebe" nennt geht ja bekanntlich irgendwann vorbei...das Beste ist einfach nur ABLENKUNG!

Und vor allem jetzt finde ich es passen zu sagen, dass man niemanden auf den ersten Blick beurteilen sollte....wie ER es bei mir getan hat. Seit dem gestrigen Abend habe ich Einsicht, dass man Dingen Zeit lassen sollte. Deswegen dränge ich mich auch selber zu rein gar nichts! Also ich mache mir nicht allzu viele Sorgen und wenn doch, dann geh ich einfach mal eine Runde laufen...das macht einen scho richtig...jetzt fehlt mir der richtige Begriff....ach ja: euphorisch!

Definition: EUPHORIE

Euphorie stammt aus dem Griechischen (ευφορία, lat. euphoria, euforia) und bezeichnet eine subjektiv temporäre überschwängliche Gemütsverfassung mit allgemeiner Hochstimmung, auch Hochgefühl genannt, einem gehobenen Lebensgefühl größten Wohlbefindens, mit gesteigerter Lebensfreude und verminderten Hemmungen.

Etymologisch aus dem gr. „euphoria“ abstammend, zu Deutsch „Fruchtbarkeit“ oder „Produktivität“. Abgeleitet von „euphoros“ („gesund" welches sich aus „eu“ („gut"und „pherein“ („[er]tragen(d) zusammensetzt).Im allgemeinen Sprachgebrauch wird Euphorie häufig im Sinne von Leidenschaft oder Begeisterung benutzt. Der Begriff Euphorie beschreibt ein vorübergehendes Gefühl des gesteigerten Wohlbefindens, das jedoch im Unterschied zur hypomanischen Stimmung häufig auch als Zustand des Wohlbehagens und der oberflächlichen Heiterkeit bezeichnet wird (von wem?).

In der Psychologie ist Eurphorie ein seelischer Zustand des intensiven guten Gefühls, Glück zu empfinden, objektiv als mitunter unangemessen gehobene Stimmung sowie ein gesteigerter Antrieb bewertet. Im Sport können extreme körperliche Leistung nach einiger Zeit ebenfalls Euphorie hervorrufen, wie es z.B. häufig von Langstreckenläufern beschrieben wird, die körperlich völlig erschöpft sind. Der Zustand der Euphorie stellt sich auch nach überstandenen Extremsituationen ein, die auch simuliert werden können, etwa beim Bungee-Jumping.

1.10.06 18:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Home G-book Kontakt Archiv Abo Stella Jeany Texte
Gratis bloggen bei
myblog.de