...Last Time... b {color:#CC6699;} i {color:#CC6699;} u {color:#CC6699;}
Wieder Samstag...

Und es ist schon wieder Samstag! Wenn es einen Tag gibt, an dem ich nicht weiß, was icht tun soll, dann ist es dieser Tag! Ich habe heute eigentlich so gut, wie nichts sinnvolles gemacht und bin doch ziemlich ausgepowert. Vielleicht ist es auch einfach nur die Müdigkeit der ganzen Woche, die sich auf einmal zu Wort meldet.

Die sind stark, die sich selbst zur Erkenntnis zwingen, sei sie auch noch so schmerzhaft. Denn Erkenntnis will gefüttert werden, die Täuschung hingegen macht wenig Mühe.

Dominik Buchwald

 Auf einer der zahlreich vertretenen Poesieseiten habe ich dieses Zitat gefunden. Ich würde nicht sagen,dass ich stärker bin, als manch andere Menschen oder mehr Ausdauer habe. Aber ich habe mich auch zur Erkenntnis zwingen müssen und schemerzhaft war sie auf jeden Fall! In letzter Zeit habe ich mich mehr um meine Freunde und Bekannten gekümmert und versucht ihnen bei Problemen jeglicher Art zu helfen. Das tut echt gut, wenn man sieht, wie sich deine Bemühung positiv auf andere auswirken können oder etwa nicht? Ich wünschte, alles wäre so einfach, wie die Lösung, eines alltäglichen Problems.

2 Stunden des heutigen Tages habe ich mit dem Auffegen von Laub verbracht, wenn man Kehrwoche hat, dann muss man das halt machen. Als ich aus dem Haus trat hatte ich nur ein Sweatshirt an und der Wind blies mir bittekalt ins Gesicht, aber das war ich doch schließlich gewöhnt - denn zimperlich bin ich ganz und gar nicht - und freute mich schon drauf,  in mein warmes Zimmer zu gehen, mich auf den Boden vor die Heizung zu setzen und Musik zu hören oder auf den täglichen Anruf meines Freundes zu warten.

So gegen 17 Uhr setzte ich mich dann vor den Fernseher und vertiefte mich in das weitentfernte Urlaubsland: die Bahamas. Strahlend blaues Meer, eigentlich gar nicht blau, schon fast türkis und mit traumhaften Sandstränden, die kein Ende haben. Im Moment würde ich wirklich alles dafür geben, um nur ein mal dort am Strand zu liegen und in der Kraft der Wellen das Gleichgewicht zu verlieren und den warmen Windhauch auf meiner Haut zu spüren. Aber damit will ich nicht sagen, dass ich den Herbst nicht mag, schließlich ist mein Geburtstag auch in Herbst*g*! So gerne würde ich mich jetzt mitten in den Sommerferien wieder finden, voller Freiheit, mit endlos viel Zeit und vielen Plänen. Nicht, dass ich jetzt keine Pläne habe-sogar sehr viele! Nur dafür fehlt mir die Zeit. Außerdem muss ich ab und zu mit mir selbst kämpfen, der Erkenntnis wegen. Noch vor 3 Monaten hätte ich nicht gedacht, dass ich so gleichgültig mit ihm umgehen könnte, dass er mir ganz und gar vollkommen egal sein könnte. Aber so ist es und diese Erkenntnis hat mich sehr viel Mühe und Kraft gekostet, nicht zu vergesen die vielen Tränen.

Ich bin zufrieden mit dem Zustand, den ich im Moment habe. Single sein ist doch auch super*g*! Natürlich hoffe ich auch, dass es sich irgendwann ändern wird und ich einfach die Person finde, der ich blind vertrauen kann und die mich nicht gleich auf den ersten Blick einschätzt. Aber jetzt mal genug vom Negativen...es gibt ja auch sehr sehr viele gute Sachen, eine davon ist die Rückkehr eines guten Freundes- am 5 November! Ich habe ihn seit dem 13 August nicht mehr gesehen und obwohl ich weiß,dass er sich nicht großartig verändert hat, bin ich doch ein wenig aufgeregt ihn wieder zu sehen. Momentan stelle ich mir keine Fragen, was mich noch für Überraschungen erwarten, ich genieße das Leben und bin voller Optimismus!

*kiss* stay tuned

7.10.06 20:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Home G-book Kontakt Archiv Abo Stella Jeany Texte
Gratis bloggen bei
myblog.de